19. Juli 2019 von Sigrid Grabmeier

Sonntagsbrief zum 16. Sonntag im Jahreskreis, 21. Juli 2019

Hörende Kirche

 

Ewald Ehtreiber 2014

Herr, kümmert es dich nicht, daß meine Schwester mich allein gelassen hat zu dienen? Sage ihr doch, daß sie mir helfe! Jesus aber antwortete und sprach zu ihr: Martha, Martha! Du bist besorgt und beunruhigt um viele Dinge; eins aber ist nötig. Maria aber hat das gute Teil erwählt, das nicht von ihr genommen werden wird.

Weiterlesen …

12. Juli 2019 von Magnus Lux

Sonntagsbrief zum 15. Sonntag im Jahreskreis, 14. Juli 2019 (Kopie)

Wer ist mein Nächster? – oder: Wem bin ich Nächste?

Francisco Magallon

Was steht im Gesetz geschrieben? Was liest du? Er antwortete: Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und deiner ganzen Seele, mit deiner ganzen Kraft und deinem ganzen Denken, und deinen Nächsten wie dich selbst. Jesus sagte zu ihm: Du hast richtig geantwortet. Handle danach und du wirst leben! 

Weiterlesen …

5. Juli 2019 von Eva-Maria Kiklas

Sonntagsbrief zum 14. Sonntag im Jahreskreis, 7. Juli 2019

Ohne Geld und Macht

© Jan Tielens 2015-10-18

Tragt keinen Geldbeutel bei euch, keine Tasche, keine Schuhe und hängt euch an niemanden unterwegs! Wo ihr aber in ein Haus eintretet, sagt als Erstes: ´Friede diesem Haus!` Und wenn dort Menschen leben, die Frieden lieben, wird euer Friede auf ihnen ruhen. Wenn aber nicht, wird der Friede auf euch zurückkommen.

 

Weiterlesen …

27. Juni 2019 von Cristy Orzechowski

Sonntagsbrief zum 13. Sonntag im Jahreskreis, 30. Juni 2019

... wie der Geist unter uns lebendig ist ...

Animador Leandro

 Lebt in der Geistkraft und ihr werdet euch von den Begehrlichkeiten, die in der Hörigkeit gegenüber der herrschenden Weltordnung wurzeln, nicht steuern lassen. Denn der herrschaftshörige Impuls begehrt gegen die Geistkraft auf; die Geistkraft aber gegen die Herrschafts-Hörigkeit: Diese beiden sind das wirkliche Gegensatzpaar, und deswegen tut ihr nicht, was ihr eigentlich tun wollt.

 

Weiterlesen …

20. Juni 2019 von Barbara Dominguez

Sonntagsbrief zum 12. Sonntag im Jahreskreis, 23. Juni 2019

Auf dem Weg Jesu

Taubental @ Barbara Dominguez

Als er einmal für sich allein gebetet hatte, seine Schülerinnen und Schüler aber waren mit ihm, fragte er sie: „Für wen halten mich die vielen Menschen?“ Sie antworteten ihm: „Für Johannes den Täufer, andere meinen Elija, wieder andere sagen, ein Prophet aus alter Zeit sei auferstanden.“ Er sprach zu ihnen: „Und ihr? Für wen haltet ihr mich?“

 

Weiterlesen …

14. Juni 2019 von Sigrid Grabmeier

Sonntagsbrief zum Sonntag nach Pfingsten, 16. Juni 2019

Am Anfang war die Weisheit

Eibsee; Dorothea Grabmeier

Die EWIGE schuf mich zu Beginn ihrer Wege,
als Erstes all ihrer Werke von jeher.
Gewoben wurde ich in der Vorzeit;
zu Urbeginn, vor dem Anfang der Welt.
Bevor es das Urmeer gab, wurde ich geboren.

Weiterlesen …

8. Juni 2019 von Magnus Lux

Sonntagsbrief zum Pfingstsonntag, 9. Juni 2019

Pfingsten: nur ein Feiertag? Pfingsten: eine gefährliche Erinnerung!

Katholikentag Münster 2018 Abschlussgottesdienst, Christian Pulfrich

Wer geistgewirkte Worte spricht, wird niemals sagen: „Verflucht sei Jesus“. Und niemand vermag zu sagen: „Ich gehöre zu Jesus“ – es sei denn in der Geistkraft Gottes. Es gibt Unterschiede in den geschenkten Fähigkeiten, doch sie stammen aus derselben göttlichen Geistkraft.

Weiterlesen …

31. Mai 2019 von Reinhard Olma

Sonntagsbrief zum 7. Sonntag der Osterzeit, 2. Juni 2019

Eins sein - Miteinander leben

gelb-gelb-orange Sigrid Grabmeier

Ich bitte aber nicht allein für diese, sondern auch für alle, die durch ihr Wort an mich glauben. Sie alle sollen eins sein, so wie du, Gott, in mir bist und ich in dir. Sie sollen in uns sein, damit die Welt glaubt, dass du mich gesandt hast. Und ich habe ihnen den Glanz gegeben, den du mir gegeben hast, damit sie eins sind, so wie wir eins sind.

Weiterlesen …

25. Mai 2019 von Barbara Dominguez

Sonntagsbrief zum 6. Sonntag der Osterzeit, 26. Mai 2019

Die Ktaft der Ruach

Taize

Alle, die mich lieben, werden mein Wort halten. Und Gott wird sie lieben und wir werden zu dieser Quelle allen Lebens gehen und bei ihr wohnen. Alle, die mich nicht lieben, halten meine Worte nicht. Und das Wort, das ihr hört, ist nicht von mir, sondern von Gott, die mich gesandt hat. Dies habe ich euch gesagt, während ich bei euch bin. Der Trost – nämlich die heilige Geistkraft, die Gott in meinem Namen schicken wird – wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.

Weiterlesen …

18. Mai 2019 von Tobias Grimbacher

Sonntagsbrief zum 5. Sonntag der Osterzeit, 19. Mai 2019

Neue Gemeinden

Antike Ruinen Perge - Antalya 2010 -©07 özlem arli

Am nächsten Tag zog Paulus mit Barnabas weiter nach Derbe. Nachdem sie auch in dieser Stadt verkündigt und zahlreiche Schüler und Schülerinnen gewonnen hatten, kehrten sie zurück nach Lystra, Ikonion und Antiochia*, stärkten dabei die Schülerinnen und Schüler, ermunterten und ermahnten sie, beim Glauben zu bleiben und dass wir durch viele Bedrängnisse hindurch in Gottes Reich hineingehen müssen.

 

Weiterlesen …