Sonntagsbrief zum 5. Sonntag im Jahreskreis, 9. Februar 2020

7. Februar 2020 von Johannes Brinkmann

Sichtbar

Licht  über Deggendorf

Ihr seid das Salz der Erde. Wenn das Salz seinen Geschmack verliert, womit kann man es wieder salzig machen? Es taugt zu nichts mehr, außer weggeworfen und von den Leuten zertreten zu werden.  Ihr seid das Licht der Welt. Eine Stadt, die auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben. Man zündet auch nicht eine Leuchte an und stellt sie unter den Scheffel, sondern auf den Leuchter; dann leuchtet sie allen im Haus.  So soll euer Licht vor den Menschen leuchten, damit sie eure guten Taten sehen und euren Vater im Himmel preisen.

Mt 5,13-16.  Einheitzsübersetzung.

Sichtbar

In dieser Perikope aus der Bergpredigt ermuntert Jesus seine Jüngerinnen und Jünger. Er setzt auf ihre Würze und Ausstrahlungskraft. Diese wird andere Menschen überzeugen und dazu bringen, „den Vater im Himmel zu preisen“.

Warum nur werde ich gerade so traurig?

Johannes Brinkmann/ Essen

 

Bild: Licht über Deggendorf © Sigrid Grabmeier

Zurück